03272017Headline:

Nigeria von der Frühzeit bis zur Unabhängigkeit

Archäologische Funde lassen vermuten, dass in Nigeria bereits vor über 2000 Jahren beutende Kulturen gesiedelt haben. 500 v. Chr. bis heute: Das Land hat schon viel erlebt, wir zählen Ihnen einige bedeutende Punkte in der Geschichte von Nigeria auf.

500 v. Chr. bis 200 200 n. Chr.

Diese Zeit war die Hochzeit der Nok – die Nok waren eine hoch entwickelte Kultur, die sich auf dem Jos-Plateau angesiedelt hat. Kunstliebhaber verbinden dieses Volk mit eindrucksvollen Terrakotta-Figuren, die in Kennerkreisen für mehrere Tausend Dollar gehandelt werden. Über die Lebensweise der Nok ist noch nicht viel bekannt, jedoch forscht seit 2005 die Goethe-Universität Frankfurt/Main intensiv.

9. bis 17. Jahrhundert

In diesem Zeitraum bilden sich verschiedene Staaten innerhalb des Gebiets des heutigen Nigeria. Ab ca. dem 9. Jahrhundert  breitet sich nach und nach eine neue Religion aus: Der Islam. Mit ihm nahm die Bedeutung der Sahel-Reiche zu, denen die meisten nördlichen Hausa-Staaten tributpflichtig waren. Daneben gab es noch zahlreiche Stadtstaaten und kleinere Gemeinden.

Kontakte mit Europa

Um 1480 herum machte die nigerianische Bevölkerung zum ersten Mal Erfahrungen mit europäischen Kulturen. Als erstes landeten portugiesische Schiffe in Afrika. Mit einem der Großreiche Afrikas, das Reich von Benim, entwickelte sich ein florierender Handel: Palmöl, Elfenbein und immer häufiger auch Sklaven wurden begehrte Güter in Europa. 1553 erreichte die erste englische Expedition Nigeria. Die Westküste entwickelte sich zur Sklavenküste, im 19. Jahrhundert lehnten die Europäer jedoch den Sklavenhandel ab. Fortan wurde er illegal betrieben und der Handel allgemein konzentrierte sich vor allem auf das in Europa so begehrte Palmöl.

Kolonialzeit

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts begannen die Europäer Afrika zu kolonisieren. 1886 wurden die Stadt Lagos und das sie umgebende Gebiet zur britischen Kronkolonie ernannt. 1900 werden dann die Protektorate Nord- und Südnigeria gegründet, die 1914 zur Verwaltungseinheit Nigeria werden. Den Namen erhielten die Gebiete aufgrund des Flusses „Niger“, der durch sie hindurch floss. 1954 ist Nigeria erreicht Nigeria seine Unabhängigkeit, nachdem seit 1929 verschiedene Gruppen darum kämpften. Aktuelle Informationen und Nachrichten zu Nigeria finden Sie auf MyHeimat.de.

Bildquelle: © DFID – UK Department for International Development „Enough is Enough: Yemi Adamolekun, Executive Director of Enough is Enough Nigeria“
Bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Flickr.com

Weitere Artikel