02212017Headline:

Afrika Urlaub – ein Highlight für die ganze Familie

Ein Urlaub in Afrika, z.B. in Kenia oder Nigeria wird inzwischen auch von immer mehr Familien mit Kind wahrgenommen. Denn so haben Eltern die Möglichkeit ihren Kindern auf ganz spielerische Art und Weise ein neues Land und andere Kulturen näher zu bringen. Außerdem gibt es hier eine große Vielfalt von Tieren zu entdecken, die besonders die ganz kleinen Besucher auf ganzer Linie begeistert. Dabei ist vor allem Kenia für die sogenannten Big Five bekannt. Der Begriff Big Five steht für Büffel, Leoparden, Löwen, Nashörner und Elfanten, die also die fünf größten Säugetiere zu Land ausmachen. Wenn man einen Kenia-Urlaub beim Spezialisten buchen möchte, kann man sich aber auch auf Gnus, Zebras, Schakale, Antilopen, Gazellen, Hyänen und Flamingos freuen.

Das gibt es beim Kenia Urlaub mit Kind zu beachten

Eltern, die einen Kenia Urlaub mit Kind planen, sollten jedoch eine organisierte Safari mit einem Touristenführer, der sich eingehend auskennt entscheiden. Die Dauer der Safari sollte auch nicht zu lang sein, denn dann werden die Kinder schnell unruhig. Ein Touristenführer, der die Sprache der Reisenden versteht, ist natürlich von Vorteil. Denn so kann er sich auch mit den Kindern unterhalten und diese im Zweifelsfall bei Laune halten. Bei Kenia Safaris kann es jedoch sehr heiß zugehen. Für Kinder, die überaus hitzeempfindlich sind, ist von einer Safari also eher abzuraten. Zudem sollte man den Kindern vorher genau erklären, dass es sich um wilde Tiere handelt und sie sich daher möglichst leise und ruhig verhalten müssen.

Die Safari Checkliste für einen reibungslosen Urlaub

Eine Safari beim Kenia Urlaub ist zwar ein wahres Highlight für Groß und Klein, doch es gilt im Vorfeld ein paar Vorbereitungen zu treffen, damit der Kenia Safari Urlaub am Ende wirklich zum durchschlagenden Erfolg wird. Eine Prophylaxe gegen Malaria sowie entsprechende Impfungen sind für Afrika Reisende unbedingt zu empfehlen. Da teilweise mehrere Impfungen erforderlich sind, ist ein vorausschauendes, frühes Planen also sehr wichtig. Eine spezielle vom Arzt zusammengestellte Notapotheke sollte auch unbedingt mitgenommen werden, damit man mitten in der afrikanischen Steppe immer gut vorbereitet ist. Ein Mückenschutz und lange Bekleidung zum Schutz vor Insekten sind ein Muss.

Bildquelle: © Retlaw Snellac „tribes of kenia“
Bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Flickr.com

Weitere Artikel